15.10.2016 Undichter Holzvergaser

In den Abendstunden des 15. Oktobers wurde die FF-Ameis mittels Sirene, Pager und Alarm-SMS zu einem Rauchfangbrand alarmiert. Um 21:47 Uhr rückten wir mit 15 Mann und beiden Fahrzeugen zum Brandort in Ameis aus. Bereits bei der Erkundung durch den Einsatzleiter, Brandinspektor Dieter Neydharth, konnte festgestellt werden, dass es sich um keinen Rauchfangbrand handelt sondern um eine Verrauchung der Wohnräume. Diese Verrauchung ist vermutlich auf die unsachgemäße Abdichtung der Rohre  zurückzuführen, die polizeiliche Brandursachenermittlung läuft! Wir führten sogleich Belüftungsmaßnahmen durch und versorgten die beiden bewusstlosen Personen. Parallel dazu wurde der Brennraum des Holzvergasers ausgeräumt. Beinahe zeitgleich traf auch das Rote Kreuz Laa/Thaya ein, die sich dann um die beiden Patienten kümmerten. In weiterer Folge traf auch der Notarztwagen Mistelbach ein, die beiden Patienten wurden anschließend ins Landeskrankenhaus Mistelbach/Zaya gebracht. Ebenfalls wurde von uns die Polizei, sowie der Rauchfangkehrermeister Gerhard Schwarzmann zur Unterstützung angefordert. Um 23 Uhr konnten wir unsere Einsatzbereitschaft wiederherstellen.